Manipulation durch Werbung

Werbung manipuliert

Du öffnest den Briefkasten und eine ganze Armee an Prospekten fällt Dir auf die Füße. Du schaltest das Radio ein und statt Musik läuft immer wieder dieselbe Werbung. Du machst den Fernseher an und während Du einen spannenden Film schaust, wird für 20 Minuten Werbung eingeblendet. Ich weiß nicht, wie es Dir dabei geht, aber mich nervt das mittlerweile nur noch.

Verlassen wir unseren Schutzraum, unsere Wohnung oder das Haus und gehen einkaufen, werden wir wieder von Werbung attackiert. 50 % SALE nur noch heute! Sommerschlussverkauf mit bis zu 70 %! Da kann man doch mal in den Laden gehen und sich eine Hose kaufen, die man eigentlich nicht gebraucht hätte. Haben ja schon 5 Hosen im Schrank. „Aber es war ja so günstig!

Wir kaufen im SALE ein, weil wir denken, dass wir dadurch Geld sparen. Das ist jedoch ein fataler Fehler! Denn sparen wir dabei wirklich? Eigentlich geben wir einfach nur sinnlos unser Geld aus. Denn hättest Du Dir die Hose auch gekauft, wenn sie nicht reduziert gewesen wäre? Ja? Nein? Du sparst nur, wenn Du den Artikel so oder so erworben hättest und die Reduzierung nur ein netter Nebeneffekt war. Das ist z. B. auch die Falle des Black Friday, der jedes Jahr im November alle Konsumenten durchdrehen lässt.

 

Wenn Du Dir die Sachen nicht ohnehin auch zum Vollpreis gekauft hättest, gibst Du einfach nur Geld aus und sparst dabei keinen Cent.

Denn Du hast dafür bezahlt.

Black Friday
Kinder sehen Fern

Ich möchte Dir hier kurz eine Geschichte erzählen, die zeigt, wie uns Werbung – in diesem Fall im Fernseher – eine falsche Realität vorgaukelt:

Bei einer Überlandfahrt mit unserer Tochter kamen wir an den Fabrikhallen eines namenhaften Wurstherstellers vorbei. Mein Mann wies unsere Tochter auf das Gebäude hin, da sie die Werbung des Lebensmittelproduzenten sehr beeindruckt hatte und sie gerne Produkte dieser Firma aß. Als unsere Tochter (damals14 Jahre alt) das Gebäude erblickte, stieß sie voller Verachtung aus: „Das ist ja ein Plattenbau und gar keine Mühle!!! Das ist ja voll die Veras….. im Fernsehen!!!“

Ab diesem Zeitpunkt schaute sie die Fernsehwerbung deutlich kritischer an.

 

Gemeinsam TV zu schauen und unsere Kinder darauf hinzuweisen, wie Werbung aufgebaut ist und den Zweck hat uns zum Kaufen zu animieren, lässt uns nicht so schnell in die 

HABEN WOLLEN FALLE 

 

tappen. 

Auch im Alltag verhält es sich so. Viele Familien klagen am Ende des Geldes über noch so viel Monat! Verdienen sie alle zu wenig oder liegt es an etwas Anderem?

Gehe bitte in Dich und überlege:

  • Kaufst Du Dinge, die Du benötigst, oder kaufst Du Dinge, die Du gerne hättest?
  • Weil sie Andere haben?
  • Weil es gerade „in“ ist?
  • Weil Du vielleicht sogar neidisch bist?

So kannst du dich und deinen Geldbeutel vor unsinnigen Ausgaben schützen!