Starke Kinder brauchen Grenzen

Starke Kinder brauchen klare Grenzen: So gibst du sie liebevoll weiter

Picture of Anna Felizitas

Anna Felizitas

Starke Kinder brauchen klare Grenzen. So können sie gesund und in einem geschützen Rahmen aufwachsen. 

Kinder fordern uns auf, ihnen den Rahmen zu zeigen, in dem sie Sicherheit und Stabilität erfahren. Indem ihnen Regeln und Strukturen aufgezeigt werden, können sie lernen, Verantwortung zu übernehmen und ihre eigenen Grenzen zu erkennen. Dies schafft eine solide Basis für ihr zukünftiges Selbstvertrauen und ihre Fähigkeit, sich erfolgreich in der Welt zurechtzufinden.

Den richtigen Ton finden

So kannst du klar und wertschätzend kommunizieren.

Es ist wichtig, dass Eltern ihre Grenzen auf eine klare und wertschätzende Weise kommunizieren.

Mit einem einfühlsamen und liebevollen Ton können Eltern ihren Kindern vermitteln, dass Grenzen gesetzt sind, um sie zu schützen und ihnen zu helfen, sich zu entwickeln.

Durch eine respektvolle Kommunikation werden Kinder besser in der Lage sein, Regeln zu akzeptieren und zu verstehen.

 Deine Freiheit hört dort auf, wo meine Freiheit eingeschränkt wird!

Verfasser unbekannt 

Klaren Kommunikation und Konsequenz

Dein Schlüssel zu einer liebevoll konsequenten Erziehung.

Um sicherzustellen, dass Grenzen und Regeln effektiv umgesetzt werden, ist eine klare Sprache und Konsequenz entscheidend.

Kinder müssen lernen, dass (sinnvolle) Regeln nicht verhandelbar sind und dass es Konsequenzen gibt, wenn sie diese missachten.

Indem Eltern konsequent handeln und klare Konsequenzen für Regelverstöße aufzeigen, wird die Botschaft vermittelt, dass Grenzen nicht willkürlich sind, sondern einen wichtigen Zweck erfüllen.

Wichtig dabei ist, dass jede Konsequenz im Bezug auf die Grenzverletzung steht. 

Beispiel:

Hält sich dein Kind also nicht an die vereinbarte Zeit und ist unpünktlich, dann macht ein TV oder Handy-Verbot wenig Sinn. 

Besser wäre hier, die überzogene Zeit beim nächsten Mal abzuziehen!

Grenzen setzen versus Überbehüten

so finden starke Kinder die richtige Balance.

Als Eltern ist es natürlich, seine Kinder zu schützen und ihnen das Gefühl von Geborgenheit zu geben.

Doch es ist ebenso wichtig, ihnen den Freiraum zu geben, sich selbstständig zu entwickeln.

Dabei ist es wichtig, die Balance zwischen Grenzen setzen und Überbehütung zu finden. Indem Eltern ihren Kindern vertrauen und ihnen die Möglichkeit geben, aus Fehlern zu lernen, unterstützen sie ihre persönliche Entwicklung.

Hilf mir es selbst zu tun, aber lass mir Zeit dazu.

Dein persönliches Gespräch für individuelle Lösungen

Mit einem Impulsgespräch auf das nächste Erziehungslevel

Wenn du als Elternteil Fragen oder individuelle Herausforderungen hast, stehe ich dir gerne zur Seite.

Buche jetzt dein persönliches Gespräch, um deine konkreten Fragen zu besprechen und maßgeschneiderte Lösungsansätze zu erhalten.

Gemeinsam können wir daran arbeiten, dir und deinem Kind eine liebevolle und gleichzeitig klare Erziehungsbasis zu ermöglichen.

Eine weitere Möglichkeit der Unterstützung ist der Eltern-Club. 

Jeden 2. Dienstag, 17 Uhr und Mittwoch, 10 Uhr im Monat mit der Ernährungsexpertin Jeannette Albrecht und mit als Familiencoach. 

Fazit

Klare Grenzen für starke Kinder und Eltern.

Mit klaren Grenzen schaffen wir einen sicheren Raum für unsere Kinder, in dem sie sich frei entfalten und entwickeln können.

Indem Eltern die Balance zwischen klaren Regeln und liebevoller Kommunikation finden, legen sie den Grundstein für eine gesunde Entwicklung.

Sei ein unterstützender Begleiter auf dieser Reise und gib deinen Kindern die wertvolle Gabe der Grenzen mit auf den Weg.

So kann sich dein Kind zu einem selbstbewussten Menschen entwickeln. Einem Erwachsenen mit Werten und Selbstachtung. 

Häufige Fragen zu: starke Kinder brauchen Grenzen

Wie setzte ich Grenzen ohne Strafen?

 Jede Handlung hat eine Reaktion. So ist es auch bei Grenzüberschreitungen. 

Du bestimmst als Eltern die Regel. Werden diese Regeln von deinem Kind nicht eingehalten, so ist die logische Konsequenz, dass es eine Reaktion deinerseits gibt. Diese braucht keine Strafe zu sein, sondern sollte auf die Regelverletzung eine Reaktion von dir haben. 

Siehe das Beispiel im Text.

Ist nicht jede Konsequenz eine Strafe?

Nein, Konsequenzen sind die logische Reaktion auf eine Grenzverletzung. 

Eine Strafe ist von der Grenzverletzung abgekoppelt und geht meistens mit verletzten Gefühlen einher. 

Konsequenzen sollten auch nie körperbetont sein, sprich: Gewalt jeglicher Form ob verbal oder körperlicher Art, ist ein absolutes Tabu. 

Müssen Konsequenzen erklärt werden?

Auf jeden Fall!

Setze ich als Elternteil eine Grenze, dann sollte ich dem Kind auch erklären, welche Konsequenzen bei Nichteinhaltung zu erwarten sind. 

Hier ist eine klare Kommunikation wichtig. So können Grenzen besser verstanden werden und das Kind wird nicht von der Konsequenz überrascht. 

Außerdem sollten Konsequenzen immer auf die Situation der Grenze passen und abgestimmt sein. 

 

5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner