Urlaub mit kleinen Kindern - an alles gedacht?

Urlaub mit kleinen Kindern – an alles gedacht?

Picture of Anna Felizitas

Anna Felizitas

Dieser Artikel soll dir die Vorbereitungen für deinen Familienurlaub mit Kleinkind erleichtern.

So habe ich alle Möglichkeiten die du zur Vorbereitung, im Urlaub und danach brauchst aufgelistet. 

So kann du deine individuelle Checkliste hieraus erstellen und deinen Urlaub mit deiner Familie gelassen genießen.

Inhaltsverzeichnis dieses Artikels

Vor dem Urlaub mit kleinen Kindern

Reisepapiere und Dokumente

Urlaub mit kleinen Kindern erfordert einige Vorbereitungen. Es ist wichtig, deine Reisepapiere frühzeitig in Ordnung zu bringen.

Überprüfe, ob dein Reisepass (denke daran, dass England nicht mehr zur EU gehört) oder Personalausweis noch gültig ist.

Denke auch daran, einen Kinderausweis mitzunehmen, falls erforderlich.

Auch Tickets und evtl. Medikamentendokumente mit den Ausweisen an einen Platz (Brieftasche oder ähnliches) zusammen legen. 

Gesundheit und Sicherheit

Die Gesundheit deines Kindes steht an erster Stelle, also solltest du vor dem Urlaub einige wichtige Vorsichtsmaßnahmen treffen.

Überprüfe deine Reiseapotheke und stelle sicher, dass sie noch up to date ist. Gehe auch sicher, dass die Impfungen deines Kindes auf dem neuesten Stand sind, besonders wenn es ins Ausland geht.

Impfempfehlungen für das Ausland kannst du hier nachlesen oder beim örtlichen Gesundheitsamt nachfragen. 

Vorbereitung des Fahrzeugs (falls mit dem Auto gereist wird)

Wenn du mit dem Auto reist, vergiss nicht, vor der Abreise einen gründlichen Auto Check durchzuführen.

Überprüfe den Reifendruck, das Kühlerwasser, das Öl und ob du einen gefüllten Reservekanister hast. (denk daran viele starten am selben Tag, was zu langen Staus führt). Ist die Klimaanlage noch ok oder braucht sie einen Check-up?

Dadurch kannst du mögliche Probleme auf der Reise vermeiden und deine Fahrt mit deinem kleinen Kind sicherer machen.

Der Familien-Impuls

Newsletter für gelassene Familien

Wenn du es willst, flattert jeden Samstag mein Familien-Impuls in dein Postfach. Mit spannenden Tipps und Anregungen die du sofort in deiner Familie umsetzen kannst. 

Packliste für das Kind

Das Packen für den Urlaub mit einem kleinen Kind kann eine Herausforderung sein.

Denke daran, ausreichend Windeln einzupacken, insbesondere wenn du in ein Land mit anderer Hygiene- und Gesundheitsversorgung reist. Überlege auch, welche Utensilien du für die Einschlaf-Routine deines Kindes benötigst, um ein vertrautes Schlaf Umfeld zu schaffen. Und vergiss nicht, genügend Babynahrung einzupacken, damit du während der Reise ausreichend versorgt bist.

Eventuell ist es sinnvoll ein Moskito-Netz für den Kinderwagen und die Schlafstätte einzupacken. 

Kleidung und Hygiene

Es ist wichtig, die richtige Kleidung für deinen Urlaub mit kleinen Kindern auszuwählen. Achte darauf, dass du die Kleidung entsprechend der Wetterlage einpackst, um deinem Kind Komfort und Schutz zu bieten.

Denke auch an Hygiene- und Badartikel sowohl fürs Kind als auch für dich und deinen Partner, damit du unterwegs die notwendige Pflege gewährleisten kannst.

Föhn und Rasierutensilien nicht vergessen. (Hier schreibe ich aus eigener Erfahrung😉)

Reisetipps für verschiedene Verkehrsmittel

Reisen mit dem Auto

Beim Reisen mit dem Auto ist es ratsam, vorab Verpflegung für die Reise einzupacken.

Dadurch sparst du Zeit und kannst sicherstellen, dass dein Kind während der Fahrt ausreichend versorgt ist. Achte auch darauf, dass das Auto vor längeren Autofahrten gründlich gecheckt wird (siehe am Anfang des Artikels), um eventuelle Probleme zu vermeiden.

Denke daran, Spielzeug und Aktivitäten mitzunehmen, um dein Kind während der Fahrt zu beschäftigen.

Reisen mit dem Wohnmobil/Van

Falls du mit dem Wohnmobil oder Van reist, gibt es einige zusätzliche Dinge zu beachten.

Stelle sicher, dass du alle notwendigen Vorräte und Ausrüstung für dein Kind mitnimmst.

Plane auch die Übernachtungsmöglichkeiten im Voraus, um angemessene Stellplätze und Einrichtungen für dein Kind zu haben.

Hier gibt es hervorragende Apps zur Planung. Mein Absoluter Tipp: Reisen mit dem Landvergnügen.

Reisen mit der Bahn

Wenn du dich für die Bahnreise entscheidest, denke daran, einen Sitzplatz mit Tisch oder ein Abteil zu reservieren, um dir und deinem Kind mehr Komfort zu bieten.

Bringe kurzweilige Spiele mit, um dein Kind während der Reise zu unterhalten. Überprüfe auch, ob der Zug einen Internetanschluss hat, um bei Bedarf in Verbindung zu bleiben.

Achte darauf, dass du genügend Zeit für den Umstieg einplanst, da dies mit kleinen Kindern länger dauern kann.

Die Bahn bietet verschiedene Apps mit denen du dich über Verspätungen, Buchungen und vieles mehr vorab informieren kannst. 

Reisen mit dem Flugzeug

Flugreisen mit kleinen Kindern erfordern etwas mehr Vorbereitung.

Überprüfe im Voraus, ob du einen Kindersitz während des Fluges benötigst oder ob die Fluggesellschaft einen bereitstellt. Vergiss nicht, alle wichtigen Reiseunterlagen sicher aufzubewahren.

Denke auch daran, dass das Fliegen mit kleinen Kindern besondere Bedürfnisse mit sich bringt und plane entsprechend. 

Für den Start und die Landung halte Kaugummis oder Bonbons für dein Kind bereit, da kleine Kinder noch keinen Druckausgleich machen können. Dies führt zu heftigen Ohrenschmerzen, das ist  besonders bei Babys und Kleinkindern ein Problem. Richte dich hier darauf ein, dass dein Kind weint oder du planst den ersten Flug erst ab dem 4. Lebensjahr ein. 

Ankunft am Urlaubsort

Check-in im Hotel/Ferienwohnung

Nach der Ankunft am Urlaubsort ist es wichtig, den Check-in im Hotel oder in der Ferienwohnung schnell und stressfrei abzuwickeln.

Stelle sicher, dass du alle erforderlichen Dokumente griffbereit hast. Nach dem Check-in kannst du mit deinem Kind die Umgebung erkunden, um dich besser zurechtzufinden und mögliche Aktivitäten für Kinder zu entdecken.

Erste Hilfe und Apotheken

Es ist ratsam, sich vor Ort über wichtige Anlaufstellen für Erste Hilfe und Apotheken zu informieren.

Notiere dir wichtige Kontakte und Adressen, falls du sie während des Urlaubs benötigst. An der Rezeption im Hotel oder Campingplatz kannst du diese Informationen nachfragen. 

Dadurch kannst du im Notfall (der hoffentlich nicht eintreten wird) schnell handeln und die Gesundheit für die Eltern und  deines Kindes gewährleisten

Freizeitangebote für Kinder

Schau dich um und erkunde die Freizeitangebote für Kinder in der Nähe deines Urlaubsortes.

Finde Spielplätze und Kinderclubs, um deinem Kind die Möglichkeit zu bieten, sich zu vergnügen und neue Freunde zu finden.

Einige Hotels und Campingplätze bieten auch Mini-Clubs an, die du an der Rezeption erfragen kannst.

Das wird den Urlaub für dich und dein Kind noch angenehmer und entspannter machen

Kommunikation (SIM-Karten, WLAN)

Um während deines Urlaubs in Kontakt zu bleiben, solltest du dich über die Möglichkeit von lokalen SIM-Karten oder WLAN-Zugang informieren. Diese sind vor Ort meistens günstiger. Eventuell kannst du auch bei deinem Mobilanbieter die Auslandsmodalitäten zeitgebunden zubuchen. Hier lohnt sich der Vergleich!

Dadurch kannst du Anrufe tätigen, Nachrichten senden und wichtige Informationen im Internet nachschlagen, falls nötig.

Achte darauf, Urlaubs- und Kinderfotos nicht ins Netz (incl. WhatsApp)  zu stellen. Das zieht Menschen an, mit denen du nicht rechnest, wie Einbrecher oder Menschen die die Bilder im DarkNet verwenden und/oder verkaufen. 

Abreise allgemein

Vorbereitung der Abreise

Bevor du dich auf die Rückreise vorbereitest, solltest du eine Checkliste für die Ferienwohnung erstellen.

Stelle sicher, dass du die nötigen Reinigungsarbeiten durchführst und die Wohnung in einem ordentlichen Zustand hinterlässt.

Informiere dich auch über die lokalen Vorschriften zur Müllentsorgung und Recycling, um diese korrekt zu beachten.

Schlüsselrückgabe

Vergiss nicht, vor der Abreise die Schlüssel bei deinem Vermieter abzugeben.

Kläre im Voraus die Modalitäten und besprich mögliche Absprachen, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Halte diese schriftlich fest, damit sich im Nachhinein alle daran erinnern können.

Persönliche Gegenstände

Überprüfe sorgfältig, ob du persönliche Gegenstände vergessen hast, bevor du die Ferienwohnung oder das Hotel verlässt.

Gehe alle Räume durch und vergewissere dich, dass du nichts zurücklässt. Denk dabei auch an den Zimmertresor, die Schubladen, Bad und Dusche.

Kautionsrückgabe

Falls du bei der Buchung eine Kaution hinterlegt hast, achte darauf, dass du diese zurückbekommst.

Überprüfe die Bedingungen für die Kautionsrückgabe und ob alle erforderlichen Schritte erfüllt wurden.

Abschluss des Aufenthalts

Bevor du das Hotel (die Ferienwohnung) endgültig verlässt, nimm dir noch einen Moment Zeit, um Erinnerungen und Andenken an deinen Aufenthalt zu sichern. Dabei sind die hoteleigenen Bademäntel und Handtücher keine gute Idee.

Prüfe nochmals, ob du alle deine Besitztümer eingepackt hast und verabschiede dich von einem schönen Urlaub mit deinem kleinen Kind.

Hast du Ferienfreundschaften geschlossen, tausche ggf. die Adressen aus. So könnt ihr auch danach noch in Kontakt bleiben. 

Diese strukturierte Gliederung hilft dir dabei, alle wichtigen Aspekte rund um das Thema „Urlaub mit kleinen Kindern“ in deine eigene Checkliste umzuwandeln. 

Diese ist für den nächsten Urlaub hilfreich. 

Rückblick auf den Aufenthalt

Nachdem du ausgecheckt hast, nimm dir Zeit für einen kurzen Rückblick auf deinen Aufenthalt. Reflektiere über die schönen Momente, die du mit deinem kleinen Kind erlebt hast. Teile vielleicht sogar einige besondere Erinnerungen in einem eigenen Reisetagebuch.

Das bietet dir im Alltag die Möglichkeit, die schönen Erlebnisse zu erinnern. 

Planung für zukünftige Reisen

Nutze die Erfahrungen aus diesem Urlaub, um zukünftige Reisen mit deinen Kindern noch besser vorzubereiten.

Mache dir Notizen über das, was gut funktioniert hat und was verbessert werden könnte, damit du beim nächsten Mal noch entspannter verreisen kannst. Dafür ist dein Reisetagebuch eine wertvolle Hilfe. 

Fazit

Die Reise mit kleinen Kindern erfordert von Mama und Papa mehr Planung, mehr Überlegungen und etwas mehr an Idealismus. 

Dieser Artikel ist als Hilfestellung gedacht, damit du dir deine ganz persönliche Checkliste zusammenstellen kannst. 

Hab ich noch etwas wichtiges vergessen? Dann schreib es mir in die Kommentare. Lass dort auch gerne deine Erfahrungen zu diesem Thema da. So können wir uns als Familien gegenseitig unterstützen. 

Häufige Fragen zu .........................

Wo finde ich Empfehlungen über kinderfreundliche Hotels?

Auf der SeiteKinderhotels in Deutschland kannst du mit der Postleitzahl des Urlaubsortes eine Auswahl an besonders kinderfreundliche Hotels finden. 

Welche Impfen brauchen Kinder im Ausland

 Das ist nicht so einfach zu beantworten. 

Hier kommt es auf das gewählte Urlaubsland und die Länge des Aufenthaltes an. 

Nach der in Deutschland empfohlenen Grundimmunisierung kann es sein, dass das gewählte Urlaubsland noch andere Impfen empfiehlt oder sogar eine Impfpflicht besteht. 

Das örtliche Gesundheitsamt gibt hier gerne Auskunft. Dabei ist zu beachten, das einige Impfen eine lange Vorlaufzeit und einige Wiederholungen beinhalten. 

 

Urlaub mit oder ohne Kind?

Gerade wer mit ganz kleinen Kindern in den Urlaub fährt, sollte sich darüber klar sein, dass mit wenig Erholung für die Eltern zu rechnen ist. 

Die neue Umgebung, die fremden Gerüche können ein sehr kleines Kinder ängstigen, was in Unruhe zum Ausdruck kommt. 

Bei älteren Kindern ist es wichtig, dass diese am Urlaubsort genügen Platz zum Spielen haben. Ein Mini Club ist dabei sehr hilfreich, da dieses den Eltern freie Zeiten für sich verschafft.  

Eine gute Abwägung ist hier also nötig. Gemeinsam entscheiden mit allen Vor- und Nachteilen macht die Urlaubsplanung einfach. 

Passende Beiträge zum Artikel

Inhaltsverzeichnis

Autor dieses Artikels

Hey, ich bin Anna

Familiencoach Anna im Zoom-Call am Laptop

Brauchst du Unterstützung?

Als Familiencoach sorge ich mit Impulsen in Familien für mehr Gelassenheit im Alltag berufstätiger Mütter/Vöter.

Meine Impulse bringen dir die Me-Time, die du verdienst.

Familie als Team: wertschätzend und kraft-bringend ist das Ziel.

Mehr tolle Beiträge aus den Rubriken:

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner